Filmreviews

Moderator: Chev-Chelios

Benutzeravatar
Chev-Chelios
RWK-Member
Beiträge: 2760
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 09:51
TeamID: 24351
Team: Die Essener
Clan: -RwK-
Wohnort: Essen

Re: Filmreviews

Beitragvon Chev-Chelios » Samstag 6. Januar 2018, 14:46

Star Wars - Die letzten Jedi
geschrieben am 06.01.18, 13:38 Uhr

Gestern Abend habe ich mir im Kino „Star Wars - Die letzten Jedi“ angeschaut. Im mittlerweile 8. Teil der Franchise sind Daisy Ridley, Mark Hamill, Adam Driver, John Boyega, Carrie Fischer und Oscar Isaak in den Hauptrollen zu sehen.

Die Geschichte von Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi setzt unmittelbar nach den Geschehnissen von Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht ein. Nachdem Rey (Daisy Ridley), Finn (John Boyega), Poe (Oscar Isaac) und der Rest des Widerstands die Starkiller-Basis der Ersten Ordnung zerstört haben, finden die Protagonisten des Weltraummärchens endlich Zeit, um die verheerenden Verluste der letzten Schlacht zu verarbeiten. Abseits davon konnten BB-8 und R2-D2 die verschollenen Bestandteil der Karte, die zu Luke Skywalker (Mark Hamill) führt, kombinieren, woraufhin sich Rey auf den Weg zum Wasserplaneten Ahch-To macht. Dort trifft sie auf den legendären Jedi-Ritter, der einst mit Han Solo (Harrison Ford) und Prinzessin Leia (Carrie Fisher) die finsteren Mächte des Imperiums besiegte. Mit Kylo Ren (Adam Driver), Supreme Leader Snoke (Andy Serkis), General Hux (Domhnall Gleeson) und Captain Phasma (Gwendoline Christie) sind jedoch unlängst neue Gegenspieler auf den Plan getreten, die das Gute in der Galaxie endgültig vernichten wollen. Wird jemals wieder Friede in den unendlichen Weiten des Weltraums herrschen?

Auch die 8. Episode der Star Wars Franchise ist wieder ein gelungener Film. Nicht ganz auf dem Niveau der 7. Episode, aber trotzdem gefiel mir „Die letzten Jedi“ sehr gut. Es war schön Carrie Fisher, kurz vor ihrem Tod, ein letztes mal vor der Kamera als Prinzessin Leia zu sehen und es war ebenfalls sehr schön das „Meister Yoda“ einen kurzen Auftritt hatte. Ansonsten gab es gute Action, viel erstklassige CGI, immer wieder sehr lustige Szenen und eine spannende Handlung. Aufgrund der gewaltigen Bilder die es zu sehen gab, muss man diesen Film unbedingt im Kino auf der großen Leinwand gesehen haben, denn das Heimkino wird diese beeindruckenden Bilder niemals so wiedergeben können. Über die sicherlich teilweise vorhandenen Logikfehler sehe ich gerne drüber hinweg, da ich nicht ins Kino gehe um die Fehler der Filmemacher zu suchen, sondern um gut unterhalten zu werden. Und gute, kurzweilige Unterhaltung bietet „Die letzten Jedi“ auf jeden Fall. Auf der schauspielerischen Ebene konnten in meinen Augen vor allem Daisy Ridley und Mark Hamill überzeugen. Gerade Mark Hamill spielte ganz stark auf und er war einer der tragenden Charakter des Films. Auch Benicio del Toro spielte seine kurzen Auftritte sehr gut und überzeugend, aber auch die restlichen Protagonisten lieferten eine gute Leistung ab. „Die letzten Jedi“ hat mich vom Anfang bis zum Ende in seinen Bann ziehen können, die 152 Minuten Laufzeit vergingen wie im Flug und ich bin mit einem sehr zufriedenem Gefühl aus dem Kino gekommen. Das belohne ich mit 8,5 von 10 Punkten. :)

Bild
Bild


Bild

ÜBER ESSEN LACHT DIE SONNE UND ÜBER SCHALKE DIE GANZE WELT


Zurück zu „RWK Lobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast